Verwendung von Cookies
Unser Webshop verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
x

Die richtige Bundweite

Nur richtig positionierte Schließlöcher können Ihre Hose komfortabel halten.
Damit Ihr Gürtel später perfekt passt, benötigen wir daher von Ihnen die zentimetergenaue Angabe der Bundweite.

vermeiden Sie diese zwei Fehler

1. Ignorieren Sie die in alten Gürteln eingeprägten Maßangaben - sie sind sehr unzuverlässig.

2. Ermitteln Sie kein LÄNGENMASS - aus der Länge eines Gürtels können wir die Position der benötigten Schließlöcher nicht bestimmen.


Sie benötigen zum Ausmessen der Bundweite einen bereits getragenen Gürtel mit Gebrauchsspuren sowie ein Maßband.

1. Verschließen Sie den Gürtel, so wie in der Abbildung gezeigt, fest im weitesten genutzten Schließloch und markieren Sie die Stelle am Verschlußdorn, wo das Schließloch gehalten wird.
2. Öffnen Sie nun den Gürtel und legen ihn gestreckt auf einer geraden Fläche ab.

3. Das Maß zwischen dem weitesten genutzten Schließloch und der Markierung ist die benötigte Bundweite, welche Sie bei Ihrer Bestellung angeben.
anders ausgedrückt: Sie messen den Umfang eines Kreise.
Wenn Sie keinen geeigneten Gürtel zur Hand haben, können Sie alternativ auch direkt am Körper messen.
Fädeln Sie das Maßband hierzu bitte wie einen Gürtel in sämtliche Hosenschlaufen ein. Beachten Sie, dass sich ein Maßband unter Umständen nicht so stramm wie ein Gürtel ziehen läßt. Beurteilen Sie Ihr Messergebnis und korrigieren Sie es gegebenenfalls.

Sollten Sie die Bundweite nicht genau festlegen können, gibt es auch dafür eine gute Lösung.

Schätzen Sie einfach die benötigte Bundweite, geben eine moderate Reserve hinzu und lassen sich von uns einen nachträglich kürzbaren Gürtel anfertigen.